• Home
  • GeschĂ€ftsbedingungen

GeschÀftsbedingungen

Info ĂŒber GeschĂ€ftsbedingungen

Artikel 1: Anwendbarkeit

Alle Transaktionen unterliegen den folgenden Bedingungen. Hat Mus Dienstverlening der Geltung abweichender Bedingungen zugestimmt, so bleiben diese Bedingungen im Übrigen gültig.

Artikel 2: Realisierung

Alle Angebote sind freibleibend, es sei denn, sie enthalten eine Annahmefrist. Enthält ein Angebot ein unverbindliches Angebot und wird dieses angenommen, hat Mus Dienstverlening das Recht, das Angebot innerhalb von zwei Werktagen nach Zugang der Annahme zu widerrufen. Der Vertrag kommt zustande, wenn Mus Dienstverlening diesen innerhalb von acht Tagen nach Eingang der Bestellung bestätigt oder mit der Ausführung der Bestellung beginnt.

Artikel 3: Änderungen

Änderungen des Vertrages sind nur wirksam, wenn sie zwischen Mus Dienstverlening und dem Auftraggeber schriftlich vereinbart wurden. Führen Änderungen zu einer Kostenerhöhung oder -senkung, so ist eine daraus resultierende Änderung des vereinbarten Preises zwischen den Parteien schriftlich zu vereinbaren. In Ermangelung einer Vereinbarung über eine Preisänderung kommt es zwischen den Parteien zu Streitigkeiten, für die Artikel 10 in diesen Geschäftsbedingungen bezüglich Streitigkeiten gilt.

Artikel 4: Lieferzeit

Eine vereinbarte Lieferzeit ist keine feste Frist, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Bei verspäteter Lieferung hat der Auftraggeber Mus Dienstverlening schriftlich in Verzug zu setzen.

Artikel 5: Eigentumsübertragung

Vorbehaltlich der Bestimmungen der Absätze 2 und 3 geht das Eigentum an der Ware mit der Lieferung auf den Kunden über.

Mus Dienstverlening behält sich das Eigentum an allen von ihr an den Auftraggeber gelieferten Waren vor, bis der Auftraggeber alle seine Verpflichtungen aus dem abgeschlossenen Vertrag erfüllt hat. Der Eigentumsvorbehalt gilt auch für die Forderungen, die Mus Dienstverlening gegen den Auftraggeber erwirbt, weil der Auftraggeber eine oder mehrere seiner Verpflichtungen gegenüber Mus Dienstverlening nicht erfüllt. Alle mit der Rückgabe der Immobilie verbundenen Kosten trägt der Kunde.


Solange das Eigentum an der gelieferten Ware nicht auf den Auftraggeber übergegangen ist, darf dieser die Ware weder verpfänden noch einem Dritten ein sonstiges Recht einräumen.


Der Auftraggeber ist verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware mit der gebotenen Sorgfalt und als erkennbares Eigentum von Mus Dienstverlening zu verwahren.


Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Mus Dienstverlening nicht nach oder hat Mus Dienstverlening begründeten Anlass zu befürchten, dass er diesen Verpflichtungen nicht nachkommt, ist Mus Dienstverlening berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware zurückzunehmen. Nach der Rücknahme wird dem Kunden der Marktwert, der in keinem Fall den ursprünglichen Kaufpreis übersteigen darf, abzüglich der für die Rücknahme entstandenen Kosten gutgeschrieben.


Der Kunde ist berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebes seines Unternehmens an Dritte zu veräußern und zu übertragen.

Bestehen bei Mus Dienstverlening begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers, ist Mus Dienstverlening berechtigt, die Lieferung oder Leistung so lange aufzuschieben, bis der Auftraggeber Sicherheit für die Zahlung geleistet hat. Der Auftraggeber haftet für den Schaden, der Mus Dienstverlening durch diese verspätete Lieferung entsteht.

Artikel 6: Höhere Gewalt

Bei höherer Gewalt werden die Liefer- und sonstigen Verpflichtungen von Mus Services ausgesetzt. Wenn der Zeitraum, in dem die Erfüllung der Verpflichtungen von Mus Services aufgrund höherer Gewalt nicht möglich ist, länger als zwei Monate dauert, sind beide Parteien berechtigt, den Vertrag ohne gerichtliche Intervention aufzulösen, ohne dass in diesem Fall eine Schadensersatzpflicht besteht.
Hat Mus Dienstverlening bei Eintritt der höheren Gewalt ihre Verpflichtungen bereits teilweise erfüllt oder kann sie nur teilweise erfüllen, ist sie berechtigt, den bereits gelieferten oder den lieferbaren Teil gesondert in Rechnung zu stellen und der Auftraggeber ist verpflichtet, diese Rechnung so zu bezahlen, als ob er betraf einen gesonderten Vertrag.

Artikel 7: Haftung

Mus Dienstverlening haftet für Schäden, die dem Auftraggeber infolge eines zurechenbaren Mangels bei der Erfüllung seiner Verpflichtung entstehen, sofern und soweit diese Haftung durch seine Versicherung gedeckt ist, bis zur Höhe der von der Versicherung geleisteten Zahlung.
Zahlt der Versicherer aus irgendeinem Grund nicht, ist die Haftung auf den Rechnungsbetrag beschränkt.
Abweichend von den Bestimmungen der Absätze 5.1 und 5.2 übernimmt Mus Dienstverlening keine Haftung für Schäden durch Überschreitung der Lieferfrist infolge veränderter Umstände und Schäden infolge mangelhafter Mitwirkung, Informationen oder Materialien des Auftraggebers und/oder der Mus Dienstverlening seiner Lieferanten.
Im Falle einer rechtswidrigen Handlung von Mus Dienstverlening oder seinen Untergebenen haftet Mus Dienstverlening nur auf Ersatz von Schäden aus der Verletzung des Lebens oder des Körpers. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Höchstbetrag der Versicherungspolice beschränkt.
Mus Dienstverlening haftet nicht für die Verletzung von Patenten, Lizenzen oder sonstigen Rechten Dritter durch die Verwendung der ihm vom oder im Namen des Auftraggebers überlassenen Daten zur Durchführung des Auftrages.

Artikel 8: Preis und Zahlung

Der vereinbarte Preis versteht sich zuzüglich Mehrwertsteuer. Bearbeitungs- und Frachtkosten sowie sonstige staatliche Abgaben, sofern nicht anders vereinbart. Mus Services ist berechtigt, Preiserhöhungen weiterzugeben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 20 %, hat der Kunde das Recht, den Vertrag aufzulösen. Ist der Kunde Verbraucher, kann er den Vertrag auflösen, wenn in den ersten drei Monaten nach Vertragsschluss eine Preiserhöhung erfolgt, unabhängig von der Höhe der Erhöhung. Außer bei Lieferungen gegen Vorauskasse oder Barzahlung ist der Kunde verpflichtet, den Preis innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum entschädigungslos zu zahlen. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung schuldet der Auftraggeber einen Verzugszinssatz von 2 % des Rechnungsbetrages pro Monat. Zahlungen des Auftraggebers dienen stets der Begleichung aller am längsten ausstehenden Zinsen und Kosten sowie später fälliger und zahlbarer Rechnungen, auch wenn der Auftraggeber angibt, dass sich die Zahlung auf eine spätere Rechnung bezieht. Kommt der Auftraggeber mit der Zahlung in Verzug, ist Mus Services berechtigt, die Forderung des ausstehenden Betrages gegenüber dem Auftraggeber sowohl gerichtliche als auch außergerichtliche Kosten in Rechnung zu stellen. Die außergerichtlichen Inkassokosten betragen 15 % des Betrages der offenen Rechnungen mit einem Mindestbetrag von 65,00 €.

Artikel 9: Auflösung

Kommt der Auftraggeber seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht nach und kommt er einer Inverzugsetzung mit einer Frist von einer Woche nicht nach, ist Mus Dienstverlening berechtigt, den Vertrag ohne gerichtliche Intervention für aufgelöst zu erklären. In diesem Fall haftet der Auftraggeber für den von Mus Dienstverlening erlittenen Schaden.
Zahlungsverpflichtungen aus bereits erbrachten Leistungen oder Lieferungen bleiben bestehen. Ergreift Mus Dienstverlening im Falle eines zurechenbaren Versäumnisses des Auftraggebers bei der Erfüllung seiner Verpflichtung (außer)gerichtliche Maßnahmen, so gehen die Kosten hierfür zu Lasten des Auftraggebers.
Unbeschadet der bestehenden Zahlungsverpflichtungen des Kunden wird der Vertrag ohne gerichtliches Eingreifen und ohne dass es einer Inverzugsetzung bedarf, im Zeitpunkt der Insolvenzerklärung des Kunden, der Beantragung einer vorläufigen Zahlungseinstellung oder durch Pfändung aufgelöst , Vormundschaft oder sonst die Verfügungsgewalt über sein Vermögen oder Teile davon verliert, es sei denn, der Konkursverwalter oder Verwalter erkennt die Verpflichtungen aus dem Vertrag als Nachlassschuld an und beruft sich gleichzeitig auf den Eigentumsvorbehalt gemäß Artikel 5.
In diesem Fall haftet der Auftraggeber für den von Mus Dienstverlening erlittenen Schaden.

Artikel 10: Streitigkeiten

Abweichend von den gesetzlichen Bestimmungen über die Zuständigkeit des Zivilgerichts werden alle Streitigkeiten zwischen den Parteien, sofern das Gericht zuständig ist, vom Gericht von Arnheim entschieden. Mus Dienstverlening bleibt jedoch berechtigt, den Kunden vor dem nach dem Gesetz oder dem anwendbaren internationalen Vertrag zuständigen Gericht zu laden.
Wenn die andere Partei Verbraucher ist, hat sie das Recht, innerhalb eines Monats, nachdem Mus Dienstverlening sich auf diese Bestimmung berufen hat, das zuständige Zivilgericht nach dem Gesetz oder dem anwendbaren internationalen Vertrag zu wählen.
In allen Fällen gilt niederländisches Recht.

Artikel 11: Garantie

Sie erhalten auf alle Ihre Käufe die Herstellergarantie, wie vom Hersteller in der Begleitdokumentation beschrieben und bei den Produkten angegeben. Diese Garantie gilt nicht für Batterien und äußere Beschädigungen oder Missbrauch des Produkts.
Zur Reparatur angebotene Artikel werden innerhalb einer angemessenen Frist zurückgesandt. Mus Dienstverlening nimmt sich dafür eine durchschnittliche Zeit von 4 bis 6 Wochen.

Artikel 12: Rückgabe und Umtausch

Wenn Sie etwas über das Internet kaufen, haben Sie seit dem 1. Februar 2001 eine gesetzliche Widerrufsfrist von 7 Tagen. Während dieser Zeit können Sie den gekauften Artikel ohne Angabe von Gründen zurückgeben. Die Rücksendekosten müssen Sie selbst tragen. Die Frist von 7 Tagen beginnt mit dem Tag, an dem Sie den bestellten Artikel erhalten. Dieses Rückgaberecht gilt nicht für Artikel, deren Siegel aufgebrochen wurde. Falsch versandte Artikel, unvollständige Sendungen und sonstige Abweichungen von Ihrer Bestellung müssen innerhalb von 3 Werktagen nach Erhalt per E-Mail gemeldet werden. Geben Sie deutlich an, was nicht stimmt, wir werden uns innerhalb von 2 Werktagen mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen klar zeigen, wie wir das Problem lösen werden.
Gebrauchte oder getragene Artikel nehmen wir vorbehaltlich gesetzlicher Verpflichtungen nach Ermessen von Mus Dienstverlening nicht zurück. Bewahren Sie die Originalverpackung der Artikel auf, entfernen Sie keine Etiketten und sorgen Sie für eine gute Verpackung für eine eventuelle Rücksendung. Defekte Artikel können innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt zurückgegeben werden. Wenn Sie Anspruch auf eine Rückerstattung haben, erfolgt diese spätestens innerhalb von 30 Tagen.

Artikel 13: Mehr und weniger Arbeit:

Die Leistung umfasst nur das, was zwischen den Parteien schriftlich vereinbart wurde.
Der Auftraggeber hat das Recht, Änderungen hiervon vor oder während der Ausführung der Arbeiten anzuordnen. Zur Ausführung und Abrechnung kommen nur zusätzliche Arbeiten in Betracht, die als solche und schriftlich übertragen wurden. Das Fehlen einer schriftlichen Bestellung berührt nicht die Ansprüche des Auftraggebers auf die Leistung bzw. auf deren Abrechnung, wenn und soweit auf andere Weise nachgewiesen werden kann, dass die zusätzlichen Arbeiten als solche übertragen worden sind.
Kosten, die Mus Dienstverlening ohne eigenes Verschulden entstehen, können dem Auftraggeber in Rechnung gestellt werden.

Tags